Gardasee mit dem Rollstuhl 2019

2019 ging es zum ersten Mal nach Italien mit meinem Bruder und seiner Familie. Als Ziel haben wir uns Portese Gardasee ausgesucht. Wenn es mit den Kindern in den Urlaub geht ist es immer sehr schwierig den richtigen Ort zu finden.
Ich bevorzuge ein Haus mit überdachter Terrasse und Ruhe. Die Kinder am besten ein Hotel mit Pool und einen schönen Spielplatz.

Da wir ziemlich spät für die Pfingstferien gebucht haben war die Auswahl und nicht die beste. Ich habe mich dann für ein Haus entschieden mit Pool und einen schönen Garten sowie einer Klimaanlage.

Los gefahren bin ich ab München Richtung Gardasee am Sonntag. Fahrtzeit laut Google ca. 5,5 Stunden. 5,5 Stunden sind ein kleines Risiko wo nichts dazwischen kommen darf. Die Gefahr ist ziemlich hoch in den Pfingstferien in einen Stau zu geraten. Deshalb legte ich einen Stopp ein kurz nach Trient. Das war auch gut so denn bis zum Stopp war kein Stau aber nach dem entlasten hatten wir für den Rest gut 3,5 Stunden gebraucht.

Beim Haus angekommen erst einmal Frust bei den Kindern weil der Pool total verschmutzt war. Das Haus nenne ich mal nicht denn es ist nicht wirklich barrierefrei. Die 3 Schlafzimmer sind alle im 1 Stock und daher für einen Rolli Fahrer nicht geeignet. Für mich war es kein Problem weil ich mein Steckbett samt Matratze dabei hatte. Das mit den Zimmern war aber vorher bekannt.
Im großen und ganzen war das Haus ok und gut ausgestattet.

Heute ging es zum Freizeitpark Movieland Park auf der anderen Seite des Gardasee ca 1 Stunde von unseren Haus entfernt. Eintritt für Rollstuhlfahrer war frei sowie die Behindertenparkplatz ganz nahe am Eingang. Kombitickets mit dem Caneva Wasserpark sind möglich. Der Park ist recht schön aufgemacht mit ein paar netten Shows. Für Rollstuhlfahrer ist der Park eher nicht so empfehlenswert.

Wir haben noch das Franciacorta Outlet Village besucht. Im Grunde kein Unterschied für mich zu erkennen zu den anderen Outlets was es auch bei uns gibt. Ingolstadt Village oder Wertheim Village sind gleichwertig. Der einzige Unterschied ist das es Marken gibt die bei uns nicht so vertreten sind. Das ganze Outlet ist rollstuhlgerecht.

Ab und zu waren wir essen in den verschiedensten Restaurants wobei die Qualität sowie das Preis Leistungsverhältnis meist ok waren.
Die Gegend um Portese würden wir nicht mehr wählen. Die Gegend ist schön und sehenswert aber mit dem Rollstuhl gibt es zu viele steile Stellen.
Wir haben vieles was geplant war nicht gemacht. Die Zeit hat leider nicht gereicht und das Wetter war leider jeden Tag um die 33 Grad bei Dauersonne. Deshalb werden wir irgend wann wieder kommen in der Zeit um Ostern oder Spätherbst.
Dann aber die Gegend um Lazise oder Bardolino  da deutlich flacher und Rollstuhlgerechter.

Die Heimfahrt wurde so geplant das es sehr früh los ging. Zu spät hätte bedeutet schon mal ewig zu brauchen für die Strecke um den Gardasee. Des weiteren haben wir eine Reservierung beim Hwest Hotel Hall getätigt welche noch am Anreisetag bis 18 Uhr kostenlos storniert werden konnte. So etwas bringt Planungssicherheit. Gebraucht haben wir es nicht und ich war nach ca. 4-5 Stunden wieder in München. Super.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.